Ästhetische Zahnheilkunde

Vollkeramikkronen

Sind Zähne tief zerstört, wurzelkanalgefüllt oder mit einer Füllung alleine nicht erhaltbar, kann der Zahn (die Zähne) mit einer Krone wiederhergestellt werden.

Im Gegensatz zur „klassischen“ Verblendkrone hat die Vollkeramikkrone kein Metallgerüst.
Diese Zahnkronen bestehen vollständig aus Keramik und ermöglichen das ästhetisch beste Ergebnis zur Nachbildung eines natürlichen Zahnes.

Mithilfe neuester CAD-Techniken (Computer Aided Design) wird ein hochfestes, hochpräzises Keramikkäppchen gefertigt, das mit einer Passgenauigkeit von 5 µm (5000-stel Millimeter) auf den Zahnstumpf aufgepasst wird.
Auf dieses Keramikgerüst brennt der Zahntechniker bis zu 10 individuell angepasste Keramikschichten auf, die den Zahn naturgetreu wiederherstellen.

Durch diese „Hightech“-Verfahren können Zähne in idealer Form, Farbe und auch Stellung rekonstruiert werden.

Vollkeramikbrücken

Bei fehlenden Zähnen können Lücken durch das Eingliedern von „Brücken“ festsitzend geschlossen werden.

Hierbei werden die gleichen zahntechnischen Verfahren wie bei den Vollkeramikkronen eingesetzt, um ein ästhetisch optimales Ergebnis zu erzielen.

Um einen langfristigen Erfolg zu sichern, sind nach sorgfältiger klinischer und röntgenologischer Untersuchung alle Befunde in die Planung der prothetischen Versorgung einzubeziehen.
Teilweise können Implantate für eine festsitzende Brückenkonstruktion notwendig sein, da sonst die Restzähne zu stark belastet werden und so die Versorgung nicht zu einer dauerhaft erfolgreichen Therapie führen würde.

Der langfristige Erfolg der prothetischen Versorgung des Lückengebisses hängt aber nicht zuletzt auch von Ihnen ab.
Eine gezielte, intensive und bewusste Mundhygiene mit allen modernen Zahnpflegemöglichkeiten (elektrische Zahnbürste, Zahnzwischenraumbürste, Zahnseide) helfen, den gewünschten Langzeiterfolg zu erreichen.
Regelmäßige Zahnarztbesuche bleiben erforderlich, um rechtzeitig beginnende Schäden zu erkennen und professionell zu beseitigen.

Veneers

Veneers sind hauchdünne (0,5-1,2 mm) Keramikscheiben die in der Regel aus Silikatkeramiken bestehen und vom Zahntechniker individuell gefertigt werden.

Der Zahn wird bei dieser Therapieform nur auf der Labialfläche (zur Lippe liegenden Fläche) angeschliffen und das Veneer nach mehreren chemischen Aufbereitungsprozessen fest mit dem Zahn verklebt.

Dadurch kann man mit einem geringen Verlust an Zahnhartsubstanz hervorragende Korrekturen der Zahnfarbe, -stellung und -form erzielen.

Zahnbleaching

Mit dem „Bleaching- Verfahren“ kann man verfärbte Zähne wieder aufhellen.

Verfärbungen haben meistens die Ursache, dass sich in das Kristallgefüge des Zahnes Farbstoffe die sich durch die Nahrung oder durch Rauchen einlagern (Kaffee, Rotwein, Nikotin, Schwarztee usw.). Durch das Aufbringen von Wasserstoff- Peroxid haltigen Gelen wird Sauerstoff freigesetzt und die eingelagerten Farbstoffe durch Oxidation zerstört.

Wir bevorzugen in unserer Praxis das „Home bleaching“. Hierbei bekommen Sie als Patient nach Anfertigung von Planungsmodellen individuell gefertigte dünne Kunstoffschienen. Diese werden einmal täglich von Ihnen selbst zuhause mit einem speziellen Gel befüllt und sollten ca. 6 Stunden pro Tag im Mund belassen werden.

Nach einer Tragedauer von 10 bis 14 Tagen können Aufhellungen bis zu 3 Farbstufen erreicht werden.
Vor einer solchen Behandlung wird immer eine Foto- Dokumentation und eine PZR durchgeführt.